Gehören Sie auch zu denjenigen Wohnliebhabern, die dem Do-it-yourself-Trend verfallen sind? Diese Art der Möbel-Aufbereitung mit einfachen Mitteln macht nicht nur Spaß, sondern geradezu süchtig. Und wie erhaben das Gefühl, wenn mit eigener Hände Arbeit ein völlig neuer Look für die Einrichtung entstanden ist. Ob ramponierte Schränke oder ausrangierte Regale - verhelfen Sie Ihren alten Möbeln mit unseren DIY-Tipps zu neuem Glanz!
Wenn die Treppen bereits alt und ausgetreten sind, dann können diese durch das Verlegen von Laminat wieder im neuen Glanz erstrahlen. Mit den richtigen Materialien geht das einfacher als gedacht, dieses lässt sich im gut sortierten Fachhandel käuflich erwerben. Laminat gibt es in einer breitgefächerten Farben- und Mustervielfalt zur Auswahl, welche sich an den Rest der Wohnungs- und Hauseinrichtung anpassen lässt.
Ein Teppich verschönert den Raum, da er Wärme gibt und Farbe ins Leben bringt. Häufig werden auf Teppiche jedoch schwere Möbel wie beispielsweise Tische oder Schränke gestellt. Sollen diese dann verrückt oder aus der Wohnung entfernt werden, ist der Teppich voll von Druckstellen. Wie Sie diese Abdrücke ohne großen Aufwand entfernen, erklären wir im Folgenden.
Böden aus Laminat sind beliebt, denn sie sehen fast aus wie Echtholz, sind aber sehr viel kostengünstiger und pflegeleichter. Steine unter Schuhsohlen, heruntergefallene Gläser und unachtsam verschobene Möbel hinterlassen trotzdem Macken. Ist die versiegelnde Schicht beschädigt, dringt Feuchtigkeit in das darunterlegende Holz ein, und größere Schäden entstehen. Schnelle und kompetente Reparatur kann dem vorbeugen.
Ein Wasserschaden durch plötzlich oder kontinuierlich austretendes Wasser ist keine Seltenheit. Sobald ein Fachmann zurate gezogen werden muss, ist guter Rat teuer. Reagieren Sie in einem solchen Extremfall jedoch eigenverantwortlich und schnell, können kostspielige Schäden am Boden vermieden werden. Erfahren Sie daher die besten Tipps um Ihrem Fußboden bei einem Wasserschaden Erste Hilfe zu leisten.
Eine kleine Unachtsamkeit, schon fällt das Rotweinglas klirrend zu Boden und der Teppichboden scheint ruiniert! Damit Ihnen ein solches Malheur weder Teppich noch die Laune verdirbt, haben wir einige Tipps zur Fleckenentfernung für Sie zusammengestellt. Von einfachen Hausmitteln bis hin zu Spezialreinigern - so entfernen Sie hartnäckige Rotweinflecken auf Teppichboden.
Mit einem Korkboden zieht ein Stück spürbare Natürlichkeit in jedes Haus ein. Als hochwertiger Bodenbelag wirkt sich Kork angenehm auf das Raumklima aus und bildet dank Wärme regulierender Eigenschaften die Grundlage anspruchsvoller Wohndesigns. Erfahren Sie, worauf bei der Pflege zu achten ist, um langjährig von den Vorzügen eines Korkbodens zu profitieren.
Tags: Bodenbelag, Kork
Ihr möchtet alte Möbel in neuem Glanz erstrahlen lassen, kein Problem, wir zeigen Euch wie. Mit der Shabby Chic White Wash Methode, in Deutsch Weißwasch-Methode, lasst Ihr euer Möbelstück gekalkt aussehen. Die Farben sind nicht deckend und dazu gedacht, die Maserung des Holzes zu betonen. Diese Methode ist nur für Weichhölzer (z.B. Kiefer oder Fichte) geeignet.
Vinylböden bieten viele Vorteile: Neben einer modernen Optik weist Vinyl eine geringe Aufbauhöhe auf und kann sogar in Feuchträumen verlegt werden. Zudem präsentiert sich Vinyl als langlebiger, unempfindlicher und pflegeleichter Bodenbelag. Mit unseren Tipps erfahren Sie, was es beim Verlegen zu beachten gilt und warum es sich lohnt, bei der Raumgestaltung auf Vinylböden zu setzen.
Wählen Sie einen Teppich allein nach optischen Kriterien aus? In diesem Fall ist Ihnen ein modischer Bodenbelag zweifelsfrei gewiss. Jedoch lohnt es sich, vor dem Erwerb die verschiedenen Nutzungsklassen von Teppichböden genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn nur anhand Sichtung der Qualitätsmerkmale erkennen Sie, welcher Bodenbelag sich zur optimalen Nutzung Ihres jeweiligen Raumes eignet.
Farbeimer öffnen und los geht's? Wer der Vorbereitung beim Renovieren und Streichen Aufmerksamkeit schenkt, kann am Ende wirklich Zeit sparen - denn richtig vorbereitet ist halb gestrichen. Nur in den wenigsten Fällen, beispielsweise beim anschließenden Austausch des Fußbodens, kann man auf die Vorbereitung verzichten und direkt mit dem Farbeimer und der Malerrolle ans Werk gehen.
Ist der neue Fußboden verlegt, ist die Arbeit fast geschafft – aber noch fehlen die Fußleisten. Um sie anzubringen, sollten sie auf Gehrung geschnitten werden. Das bereitet vielen Heimwerkern Schwierigkeiten. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie der Gehrungsschnitt gelingt - und verraten Ihnen, welche Alternative es gibt.
1 von 2