Angebote
Prozentzeichen

Sparen Sie bis zu 20 % mit unseren aktuellen Aktionen!

Aktuelle Angebote ansehen

Anleitung zum Verlegen von Teppichboden

Anleitung zum Verlegen von Teppichboden

Mit Teppichboden genießen Sie Behaglichkeit auf Schritt und Tritt und verleihen Ihren Räumen das Gewisse etwas. Nur was muss vor dem Verlegen eines Teppichbodens beachtet werden? Und wie verlege ich einen Teppichboden richtig?

Zurück zur letzten Seite
Wohnzimmer, Froschperpektive mit braunen Teppich, mit Blume, Glastisch, große Stehlampe, graues Sofa

Was muss vor der Verlegung von Teppichboden beachtet werden?

Der vorbereitete Untergrund sollte trocken, eben und frei von Rissen sein. Alter Teppichboden muss vorher entfernt werden. Fixierter Teppichboden ist leicht zu entfernen. Mit dem Teppichmesser einschneiden und mit Hilfe einer Hakenklinge oder mit den Händen rausreißen. Wenn es sich um fest verklebten Teppichboden handelt, ist das Ablösen der Klebereste mühsame Kleinarbeit. Diese kann durch den Einsatz eines Elektroschabers erheblich erleichtert werden. Sollte der Untergrund saugend oder sandig sein, sollte er vor Verlegung des neuen Teppichbodens grundiert werden.

Der Tipp vom WohnStore, damit sich der Teppichboden in seiner neuen Umgebung akklimatisieren kann, sollte er einige Stunden vor der Verlegung im Raum auslegt werden

Vorbereitung Teppichboden

Fotos: JOKA / W. & L. Jordan GmbH

Wie verlege ich meinen Teppich richtig?

Egal ob der Teppichboden verklebt oder nur fixiert wird, wichtig ist die Verlegerichtung. Folgt man der Florrichtung, bei der Verlegung, wirken die Farben satter. Alle Bahnen sollten daher in eine Richtung verlegt werden, damit es keine Farbunterschiede gibt. Es gibt verschiedene Methoden, um die Florrichtung des Teppichbodens festzustellen. Bei der Papier- und Bleistiftmethode wird ein Blatt Papier auf den Teppichboden gelegt und ein Bleistift hin und her gerollt. Die Richtung in die sich das Papier dann bewegt, zeigt die Florrichtung an.

Teppichboden Fixieren, lose verlegen oder kleben?

Je schwerer der Teppichboden, desto besser kann er lose verlegt werden. Viele Hersteller raten dazu keine Fläche über 50m² ohne Fixierung des Teppichbodens zu verarbeiten. In jedem Fall sollten die Ränder des Teppichbodens mit Teppichklebeband fixiert werden. Ein großer Vorteil dieser Verlegemethode, ist das rückstandsfreie Entfernen des Teppichbodens. Das aufwendige Arbeiten mit Klebstoffen, schreckt viele von der Nutzung ab. Doch soll der Teppich dauerhaft glatt und rutschfest liegen, sollte zu dieser Methode gegriffen werden.