Renovierung des Kinderzimmers

Spielen, Lernen, Toben, Schlafen – einen Großteil der Zeit verbringen Kinder in ihren Zimmern. Damit aus einem Baby-, Kinder- oder Jugendzimmer ein echtes Kinderparadies zum Wohlfühlen wird, sind Sie als Eltern besonders gefragt. Unser WohnTipp zeigt Ihnen, worauf es bei der Renovierung und Einrichtung eines kinderfreundlich und gemütlich gestalteten Kinderzimmers ankommt.

Einen kleinen Moment, bitte!

Bevor Sie voller Tatendrang zu Pinsel, Farbe und Tapete greifen, gilt es einige grundsätzliche Tipps zu beherzigen. Als Eltern wissen Sie bestens, dass jedes Kind dem jeweiligen Alter und seiner Persönlichkeit entsprechend andere Wünsche bezüglich der Renovierung hat. Natürlich möchten Sie als Mutter oder Vater Ihren Kindern gerecht werden und mit der Einrichtung je nach Vorliebe eine Oase der Gemütlichkeit oder Umgebung des ungestörten Lernens schaffen. Um einen kleinen Leitfaden in Sachen Farbgestaltung an der Hand zu haben, ist es von Vorteil die generelle Wirkung von Farben zu kennen. So fördern kalte Farben die Entspannung vor dem Schlafengehen, während warme Farben zum kreativen Spiel anregen. Damit es hierbei nicht zum Interessenskonflikt kommt, ist eine Kombination aus kalten und warmen Farben für verschiedene Bereiche des Raumes ebenso denkbar wie das Zurückgreifen auf Mischfarben aus lichten Pastelltönen. Nach Möglichkeit empfiehlt es sich bei der Renovierung hochwertige Wandfarben und Tapeten, die frei von gesundheitsbedenklichen Inhaltsstoffen wie Weichmachern oder Lösungsmitteln sind, zu verwenden. Achten Sie nach dem Verlegen des Bodenbelags zudem darauf, ausreichend Zeit zum mehrstündigen Lüften einzuplanen.

Ein niedliches Babyzimmer für die Kleinsten

renovierung-kinderzimmer-baby

Bevor das Baby sein von Grund auf neu eingerichtetes Reich bezieht, steht für Sie als Eltern die Renovierung auf dem Programm. Dass ein niedliches Babyzimmer dabei, unabhängig vom Geschlecht, mehr Gestaltungsspielraum lässt als rosa oder hellblaue Wände, dürfte hinlänglich bekannt sein. Gerade für die Kleinsten sind zarte Wandfarben in Pastelltönen wie Hellgelb und Lindgrün oder zurückhaltend gemusterte Tapeten die richtige Wahl. Beruhigend und kinderfreundlich zeigen sich auch unifarbene Wände oder Tapeten mit lustigen Tiermotiven, welche zum Staunen und Entdecken einladen. Gerade im Baby- und Kleinkindalter sollte besonderer Wert auf die schadstoffarme Verarbeitung der Materialien gelegt werden, von denen Ihr Kind tagtäglich umgeben ist. So eignet sich ein allergiefreundlicher Fußbodenbelag wie Laminat oder Echtholzparkett hervorragend für die Renovierung des Babyzimmers. Für ein Extra an Gemütlichkeit kombinieren Sie diese Art der Fußböden mit kinderfreundlich bedruckten Teppichläufern oder einem kuscheligen Fellteppich.

Ein fantasieanregendes Kinderzimmer für coole Kids

Wurde beim Babyzimmer noch auf beruhigende Zurückhaltung gesetzt, darf es in einem Kinderzimmer für Kids ab fünf Jahren gerne bunt und fantasieanregend zugehen. So schauen kleine Feuerwehrmänner- und unerschrockene Mädchen vor dem Einschlafen gerne auf liebevoll illustrierte Tapeten mit rasantem Auto- oder niedlichem Monsteraufdruck. Sobald draußen der Regen an die Scheiben prasselt, wird das Kinderzimmer dann kurzerhand zum Indoor-Spielplatz umfunktioniert. Genau aus diesem Grund darf die Einrichtung sowohl kinderfreundlich, funktional und robust sein als auch die Kreativität anregen. Für Kinder gibt es kaum etwas Spannenderes als ein Hochbett, unter dem sich genug Platz zum Spielen und Kuscheln verbirgt. So wird die Schlafstätte kurzerhand zum Piratenschiff umfunktioniert oder als märchenhaftes Prinzessinnenschloss dekoriert. Bei dieser Umgestaltung ohne großen Aufwand sind zahlreiche Kissen und weiche Decken, in Bonbonfarben oder mit Seefahrermotiven bedruckt, ein absolutes Muss für die Kids. Ahoi, Käpt'n, befreien wir die schöne Prinzessin aus ihrem Elfenbeinturm!

Vom Kinderzimmer zum individuellen Teenie-Traum

renovierung-kinderzimmer-jugend

Spätestens dann, wenn Ihre Sprösslinge den Kinderschuhen entwachsen sind, pochen sie auf ihr Mitspracherecht bei der Einrichtung und Gestaltung ihres Zimmers. Als Eltern sind Sie jedoch in der glücklichen Lage, den Teens einige Tipps für eine gelungene Renovierung mit auf den Weg ins Erwachsenenleben mitzugeben. Demnach zeigt sich gerade die Wandgestaltung mit Tapeten so variabel wie nie. Ob sich die Kinder wünschen, von nun an in einem urbanen Loft zu wohnen, sich zu fühlen als wären sie in einem Londoner Modeatelier zu Hause oder wilde Street-Art-Kunst die Wände schmücken soll – moderne Vliestapeten sind mit nahezu allen erdenklichen Drucken erhältlich. So entstehen dank fotorealistischen Tapeten von unverputzten Backsteinmauern, farbenfrohen Graffitigemälden oder witzigen Denim-Drucken einzigartige Wandgestaltungen der extrem coolen Art. Beziehen Sie Ihre Kids und Teens auch bei der Auswahl passender Gardinen, Vorhänge und Kissen mit ein. Orientieren Sie sich dabei an der Tapeten- oder Wandfarbe und schaffen Sie so ein harmonisches Ergebnis für das jeweilige Kinderzimmer.

Bildernachweis: © Peter_visual iStock.com

Bildernachweis: © mihalis_a iStock.com

Bildernachweis: © zuzulicea iStock.com

Tags: Raumwirkung
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.