Bodenbelag aus PVC: modern, vielseitig und gesundheitsverträglich?

In den 60er Jahren boomte der Verkauf von PVC-Boden. Der vielseitige Bodenbelag hielt Einzug in viele deutsche Wohn- und Geschäftsräume. Doch als gesundheitliche Risiken bekannt wurden, die von den zugesetzten Chemikalien ausgingen, verlor der Vinylboden an Beliebtheit. Heute erobert er wieder die Märkte – in hochwertiger Ausführung und geprüfter Qualität. Aber was unterscheidet modernen Designboden aus Vinyl von den früheren Varianten?

Vinylboden damals und heute

Vinylboden besteht aus Polyvinylchlorid, das mit PVC abgekürzt wird. Einen Unterschied zwischen PVC-Boden und Vinyl gibt es also faktisch nicht, die Begriffe werden weitestgehend synonym verwendet. Moderner Vinyl-Designboden hat mit den früher verkauften Ausführungen kaum Gemeinsamkeiten: Heute dürfen nur Bodenbeläge angeboten werden, die die strengen gesetzlichen Anforderungen bezüglich enthaltener Schadstoffe erfüllen. Auskunft über die Qualität geben zum Beispiel das CE- sowie das Ü-Kennzeichen. Sie werden nur an Produkte vergeben, die von unabhängigen Instituten bauaufsichtlich geprüft und zugelassen wurden. Auch die Hersteller haben sich über das Thema Weichmacher Gedanken gemacht und suchen entsprechende Alternativen. Teilweise kommen ausschließlich nach heutigem Wissensstand völlig unbedenkliche Naturmaterialien zum Einsatz.

Schnelle und einfache Verlegung

Die hochwertigen Design-Varianten werden überwiegend nicht als Rollenware, sondern in Fliesen- oder Dielenformat angeboten. Die Platten bestehen meist aus einer Trägerschicht aus Kunststoff, Holz, Kork oder einem anderen Material, einer Dekorschicht und einer Versiegelungsschicht. Die praktischen Formate ermöglichen eine schnelle und einfache Verlegung. Bei der Verlegung wird Vinylboden meist mit dem Untergrund verklebt, um optimalen Halt zu gewährleisten. Erhältlich sind vielfältige Muster und Farben, die Fliesen, Holz- oder Steinboden oder einen anderen Bodenbelag imitieren und teils authentische Oberflächenstrukturen aufweisen. Für diese Strukturen wird das Vinyl aufgeschäumt, um mithilfe von Formen Fugen, Holzmaserungen oder Steinflächen nachzubilden.

MeinWohnStore_PVC-Vinyl_Struktur-Joka-Bodenbelag59772fd5255f4
MeinWohnStore_PVC-Vinyl_Struktur-2-Joka-Bodenbelag597730099f843

PVC-Bodenbelag: flexibel, pflegeleicht und für jeden (Wohn-)Raum geeignet

Vinyl ist eine beliebte Alternative zu Dielen, Parkett und Fliesen. Denn Vinylboden ist flexibel, robust, bietet ein angenehmes Trittgefühl und kann in Feuchträumen verlegt werden. Wie Laminat ist er in verschiedenen Nutzungsklassen erhältlich, die je nach Klasse sowohl die Anforderungen von Wohnräumen als auch von gewerblichen und teils sogar von industriellen Flächen erfüllen. Ein besonderer Vorteil von Vinylboden ist seine unkomplizierte Pflege. Er lässt sich saugen, feucht oder nass reinigen und kommt ganz ohne zusätzliche Pflegemittel aus.

Wenn Sie weitere Informationen zu Vinyl-Bodenbelag wünschen, steht Ihnen das WohnStore-Expertenteam gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bildernachweis: JOKA® - Michael Jung

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.